Älpelelauf
Berichte
Sa, 12. Mai 18
Älpelelauf 2018
Sa, 14. Mai 16
13. Älpelelauf
Sa, 10. Mai 14
Rekorde beim Älpelelauf
Sa, 04. Mai 13
Älpelelauf 2013
Rückmeldungen zur Veranstaltung
Rückmeldung senden!
Wünsche und Anregungen werden gerne entgegengenommen.
333 Bilder

Rekorde beim Älpelelauf

Sa, 10. Mai 14

Zum 11. Mal wollte am 10. Mai der Feldkircher Hausberg im Rahmen des Älpelelaufes bezwungen werden. Im Vorfeld wurden Trainingskilometer abgespult, LSV-Vorstandssitzungen durchgeführt, ehrenamtliche Helfer gesucht und gefunden, Schönwetterdaumen gedrückt, Streckenmarkierungen angebracht, Kuchen gebacken.

Die Vorbereitungen waren schließlich abgeschlossen, die Voraussetzungen hervorragend. Der Wetterbericht verhieß 19 Grad unten im Tal sowie leicht bewölkten Himmel. 150 Läuferinnen und Läufer aus sieben Nationen fanden sich beim Start des internationalen Älpelelaufes am Sparkassenplatz ein. Ein Rekordteilnahmefeld! Der Feldkircher Bürgermeister und LSV-Mitglied Mag. Wilfried Berchtold ließ es sich nicht nehmen, persönlich den Startschuss zu geben. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern und leidenschaftlichen Trommlerinnen vom parallel stattfindenden Kunsthandwerksmarkt, ging das Feld kurz nach 14 Uhr auf Strecke.

Aus den Feldkircher Gastgärten gab es noch ein paar Anfeuerungsrufe, dann waren die Läufer auch schon heraus aus der Stadt. Die 9,2 Kilometer und 840 Höhenmeter musste dann jeder für sich allein überwinden. Persönliche Rekorde gab es genauso oft, wie den olympischen Gedanken. Am Ende konnte jeder stolz auf seine Leistung sein. Der letzte der 150 gestarteten Läufer erreichte nach 1:37 h das Ziel und war damit immer noch doppelt so schnell, wie der Wegweiser in der Feldkircher Innenstadt ausweist. Das Spitzenfeld spielte da natürlich noch einmal in einer anderen Liga. Sieger wurde in neuer Rekordzeit von 43:35 min der Thüringer Stefan Hubert. Hier ist mit Thüringen nicht die Gemeinde im Walgau, sondern das deutsche Bundesland gemeint. Als Mitglied des deutschen Berglauf-Nationalteams kann er auch auf beachtliche Erfolge im „Flachen“ zurückblicken. Zuletzt lief er einen Halbmarathon in Freiburg in 1:06:48 h. Seine 10 km-Bestzeit liegt bei beachtlichen 30:13 min. Ein toller neuer Rekordhalter.

Bei den Frauen reichte es knapp nicht zu einem neuen Rekord. Siegerin Sabine Reiner verfehlte in 50:56 min die Bestmarke um schlappe drei Sekunden.

Bester LSVer wurde Werner Balter in 56:36 min, beste LSVerin Claudia Müller.

Im Ziel fanden alle Läufer, durch unterschiedliche Geschwindigkeiten auf der Strecke getrennt, wieder zueinander. Von der Sparkasse Feldkirch gab es für die Topläufer Geldpreise. Die Altersklassenplatzierten konnten sich über einen Tonkrug freuen. Alle Starter erhielten außerdem ein Älpelelauf-Shirt und einen Gutschein für ein Essen für zwei Personen in der Feldkircher Hütte. Mit einem riesigen Kuchen geehrt wurde der Drittplatzierte Stefan Keckeis, der beim 11. Älpelelauf, zum elften Mal dabei war und es bisher immer aufs Stockerl schaffte. Der Kuchen stand zwar im Widerspruch zu dem fahrradähnlichen Mobil, mit dem Stefan wieder ins Tal kommen wollte, aber es waren genug Hungrige vor Ort, die gern mithalfen, dieses Dilemma zu beseitigen.

Der Gamperney-Berglauf am 25. Mai und der Muttersberglauf am 8. Juni sind die weiteren Stationen des Rheintal-Walgau-Berglauf-Cups 2014 (www.r-w-berglauf-cup.com).

Der 12. Älpelelauf im nächsten Jahr bildet den Rahmen für die Vorarlberger Berglaufmeisterschaft 2015 und wird nicht zuletzt dank der vielen freiwilligen Helfer und Unterstützer wieder ein toller Event werden.


Sparkasse 2 Rad Hehle -  2-Rad-Fachgeschäft in Feldkirch-Nofels VSV VSV