Berichte
Mi, 14. Februar 18
Valentinslauf
Fr, 02. Februar 18
Jahreshauptversammlung
Fotos von Veranstaltungen
Fotos senden!
Sende Fotos und Berichte von Läufen oder anderen LSV-Veranstaltungen und sie werden umgehend online gestellt.
3 Bilder

Grüntenstafette

Mi, 11. Oktober 17

Ziemlich überfordert waren die Organisatoren der diesjährigen Grüntenstafette, denn statt der gewohnter 100 Teams, trafen 206 Mannschaften am internationalen Flugplatz Agathazell, in Burgberg im Allgäu, ein.
 
Ein Team besteht aus sechs Personen, Männer, Frauen, Gemischt und einer Altersklasse, sofern alle sechs Mitglieder zusammen über 250 Jahre alt sind. Die jeweiligen Parts waren wie folgt:  6,4 km Trailrun  7,8 km Rennrad Bergsprint  3,3 km Berglauf  2,1 km Alpinlauf  12 km Mountainbike  5 km Straßenlauf
 
Zusammen mit fünf tollen Athleten, in ihrem Bereich, durfte ich, für Skinfit, an der Grüntenstafette teilnehmen. Mir wurde der Berglauf zugewiesen, was mich etwas nervös machte – zu Recht. Distanzen jenseits der 80 Kilometer liegen mir gut, außerdem hatte ich Tage zuvor einen Arbeitsunfall und einen sehr blaugefärbten und angeschwollenen Fuß.
 
Nun denn, wenn Skinfit ruft und das Team mich braucht, laufe ich bzw. krieche ich auch einen Berg hoch. Eigentlich sollte die Strecke abgeändert werden, weil es in der Nacht herunter geschneit hatte, dies fiel jedoch aus, weil der Logistikaufwand zu hoch war. Leider hatte ich nur meine Berglaufschuhe dabei. Die ganzen erfahrenen Profis von Red Bull und wie sie alle heißen, starteten mit ordentlich Spikes oder gar Steigeisen. Meine Rennradlerin kam auf dem Zahnfleisch daher und ich konnte nur mit Mühe den Chip von ihrem Handgelenk lösen, während sie noch benommen am Rad keuchte. Bei der ersten Anhöhe meiner insgesamt fast 600 Höhenmeter wusste ich  warum die Anderen die Ausrüstung dabei hatten. Es war nicht besonders steil, jedoch der gelbe Lehm ließ mich trotz Stöcken mehr Rutschen als Laufen. Einige Stürze später begann dann ein erbarmungsloser Anstieg im felsigen Terrain. Bis zu 1,20 Meter hohe Steine mussten auf dem Weg zu meinem Wechsel überwunden waren. Die Stöcke waren hier ein Handicap. Oben wartete schon sehnsüchtig mein Downhiller, Jochen. Eigentlich wollte ich die 2 km und 400 Höhenmeter runterrennen, allerdings mit dem schlechten Fuß, der kein Abspringen oder Abrollen zuließ, war dies eh unmöglich. Leider wusste ich nicht, dass der Bergläufer am Meisten zu tun hat, denn wir mussten vom Gipfel wieder selbst ins Tal laufen. 12 km und einige blaue Flecken und Abschürfungen durch Brombeerranken später fand ich meine SKINFIT CREW wieder, die schon fast eine Vermisstenanzeige aufgegeben hatten. Wir landeten leider im Mittelfeld, wollen aber auf alle Fälle bei der nächsten Ausgabe der Grüntenstafette in gleicher Formation antreten und klar stellen, was das Deutsch-ÖsterreichischSchweizerisch gemischte Team von Skinfit eigentlich drauf hat.  


Annemarie Neuhauser


Sparkasse Samina Pfanner Bachmann Stock und Bein - Orthopädisches Atelier Bachmann VSV